Forderungsmanagement & alternative Finanzierung

Logo atevis

atevis-News

Factoring – Kosten

Schlanke Verwaltung durch Auslagerung des kompletten Forderungsmanagements, Reduzierung der Kosten, Kreditversicherung im Factoringpaket bei einem sog. Einvertragsmodell,

Factoringrechner, factoring, factoringmakler,

Kann man mit Factoring Geld sparen?

Ja, wenn das Unternehmen die gesamte Debitorenbuchhaltung einschließlich Mahnwesen und Kreditversicherung durch einen Factoring-Anbieter übernehmen lässt,  wobei Warenkreditversicherung und Factoring immer zusammen gehören.

Nicht entscheidend ist, ob die Kreditversicherung von Factor mit übernommen wird (Einvertragsmodell) oder die Warenkreditversicherung in einem sog. Zweivertragsmodell als eigenständiger Vertrag abgeschlossen wird, weil das Unternehmen bereits eine Warenkreditversicherung hat.

 

Für beide Modelle gibt es im Einzelfall gute Gründe, die jedoch genau zu hinterfragen sind. Welches Modell im Einzelfall Vorteile bietet, hängt von den jeweiligen Verhältnissen und Wünschen des Unternehmens ab.

In jedem Fall steht im Ergebnis für das Unternehmen eine 100%-Risikoabsicherung der angekauften Forderungen durch den Factor.  Ihr Geld bekommen die Unternehmen also immer.

Für kleinere Mittelständler – ab 100.000 Euro Jahresumsatz - lohnen sich Service-Pakete der Factoring-Gesellschaften, weil sie mit ihrer Hilfe kosten- und personalintensive Verwaltungsaufgaben deutlich reduzieren können, wenn alles aus Hand geliefert wird. Bei solchen Factoringangebots-Paketen übernehmen die Factoringgesellschaften nicht nur die Warenkreditversicherung, sondern auf Wunsch auch das gesamte Debitorenmanagement bis zu Mahnwesen, Inkasso und Rechtsverfolgung.

Am Factoringmarkt gibt auch sog. All-in-Gebühren, die mit einem Prozentsatz bezogen auf den Umsatz alle Factoringkosten enthalten.

Was ein individuelles  Full-Serviceangebot einer Factoringgesellschaft wiederum kostet, errechnet sich aus der Höhe der Gebühren, den Zinsen für die Vorauszahlung und der Laufzeit der Außenstände und weitere Kosten für das Handling des Factoringvertrages. 

Bei der Kalkulation spielt die Bonität des Unternehmens (Factoringnehmers) als auch die Bonität der Debitoren eine maßgebliche Rolle.

Die Bandbreite der Factoringkosten ist groß und schwankt zwischen 0,X% bei großen umsatzstarken Unternehmen bis zu 4% bei kleinen Unternehmen oder bei Sonderlösungen im Baubereich, bei dem auch sog. VOB-Forderungen vom Factor angekauft werden

Redaktionell bearbeitet von: Detlef Heydt Fach- und Spezialmakler für Kreditversicherung, Factoring, Einkaufsfinanzierung, Auftragsfinanzierung und Beteiligungskapital


So erreichen Sie uns:

Fon: +49 (0) 6023 | 947766 - 0

eMail-Kontakt/Call-Back 

   - Adressen



ATEVIS-SERVICES

Newsletter

Newsletter 
Informationen über neue Produkte und Markteilnehmer 

. .. anmelden.



ATEVIS-DIENSTE

FactoringBörse

  • EinzelDebitorenFactoring - EDF



    Verkauf aller Forderungen eines ausgewählten Debitors im 
    Ausschreibungsverfahren

    FactoringBörse anmelden

Factoring-Direkt

  • Anfrage stellen 
    Mit wenigen Klicks zu Ihrem individuellen
    Factoringangebot 

Bürgschaften

Kreditversicherung

Einzelauskunft


Anzeige

Österreich | Factoring
Cash ab 50.000 EUR Jahresumsatz

Sie haben Interesse, bitte Kontaktaufnahme.

Anfechtungsversicherung



Sie haben Interesse, bitte hier klicken.

Cyber- Policy - Cyber-Versicherung:

Sie haben Interesse bitte hier klicken.

Österreich | Garantieversicherung
Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Bürgschaften 
Sie haben Interesse, bitte 
hier klicken.

Avalbedarf bis 2 Mio. EUR

Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Avale online bestellen
Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Einkaufsfinanzierungab 50 Tsd. EUR
Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

B2B - B2C: Zahungsgarantie | Shop-Lösungen
Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Kreditversicherung
öffentliche-rechtliche Auftraggeber jetzt möglich 

MietKautionsversicherung - MietAval

Sie haben Interessen, bitte hier klicken.



ATEVIS-SERVICES

News

Aus Sicht von Atradius könnten die Zahlungsausfälle in der deutschen Stahlindustrie mittelfristig erheblich zunehmen – trotz der jüngsten Erholung...

Weiterlesen

46,2 % des Gesamtwerts inländischer B2B-Rechnungen in Brasilien, Kanada, Mexiko und den USA waren in den vergangenen zwölf Monaten am Fälligkeitstag...

Weiterlesen

Die Umsätze der Mitglieder des Deutschen Factoring-Verbandes konnten im ersten Halbjahr 2017 in einem weiterhin anhaltenden Niedrigzinsumfeld um...

Weiterlesen

Große deutsche Exportmärkte: Polen, Italien und die Niederlande mit der schlechtesten Zahlungsmoral

 

Weiterlesen

Atradius sieht in der aktuellen Debatte um Diesel- und Benzinmotoren erhöhte Liquiditätsgefahren für Automobilzulieferer.

Weiterlesen

TRIBRating ist ein neuer Ratingservice speziell für den Mittelstand, der im Juni 2017 von Euler Hermes Rating GmbH im deutschen Markt eingeführt...

Weiterlesen

ATEVIS Lösungen