Forderungsmanagement & alternative Finanzierung

Logo atevis

atevis-News

UNTERNEHMENSFINANZIER-UNG 2017

KfW Unternehmensbefragung 2017 - Kreditzugang bestenfalls stabil - erste Anzeichen einer Trendwende?

Zum 16. Mal hat die KfW Bankengruppe in Zusammenarbeit mit 18 Wirtschaftsverbänden eine Unternehmensbefragung zu Bankenverhalten und Finanzierung durchgeführt.

Die wichtigsten Ergebnisse sind:

  • Das Finanzierungsklima für Unternehmen lässt leicht nach, bleibt aber im historischen Vergleich positiv
  • Junge und kleine Unternehmen melden verstärkt eine Verschlechterung des Kreditzugangs
  • Ratingnoten verbessern sich weiterhin auf breiter Front
  • Bankkredite bleiben weiterhin wichtigste Finanzierungsquelle

Zusammenfassung der Befragung

Die Finanzierungssituation der Unternehmen stagniert, erstmals seit 2011 hat sich der Trend der Vorjahre nicht fortgesetzt.

Gerade junge und kleine Unternehmen melden verstärkt eine Verschlechterung des Kreditzugangs. Auch große Unternehmen berichten aktuell häufiger von Verschlechterungen als im Vorjahr – wenn auch nur in einem geringen Ausmaß. Dies gilt trotz solider Konjunktur, der hohen Eigenfinanzierungskraft der Unternehmen und sich weiterhin verbessernder Ratingnoten. Im historischen Vergleich ist die Finanzierungssituation jedoch noch immer ausgesprochen positiv.

1. Das Finanzierungsklima hat sich im zurückliegenden Jahr im Saldo geringfügig verschlechtert. Der Anteil der Unternehmen, der von gestiegenen Schwierigkeiten beim Kreditzugang berichtet, ist um 2 Prozentpunkte auf 16,7 % gestiegen. Eine Verbesserung des Finanzierungsklimas melden mit 12,5 % lediglich 0,8 Prozentpunkte mehr Unternehmen.

2. 26,8 % der kleinen Unternehmen (bis 1 Mio. EUR Umsatz) berichten von gestiegenen Schwierigkeiten beim Kreditzugang. Das sind rund siebenmal so viele wie unter den Unternehmen mit über 50 Mio. EUR Um-satz. Junge Unternehmen (weniger als sechs Jahre alt) melden mit 28,7 % noch häufiger Erschwernisse bei der Kreditaufnahme.

3. Gegenüber dem Vorjahr steigt die Wahrscheinlichkeit, Verschlechterungen zu melden, für Unternehmen bis 2,5 Mio. EUR Jahresumsatz um 3,3 Prozentpunkte. Der entsprechende Wert für junge Unternehmen schnellt um 8,3 Prozentpunkte in die Höhe.

4. Knapp 31 % der Unternehmen melden Verbesserungen der Ratingnote ggü. 9,3 % mit Verschlechterungsmeldungen. Der Saldo (Verbesserungs- abzüglich Verschlechterungsmeldungen) bleibt gegenüber dem Vorjahr unverändert. Die Ratingnoten haben sich somit erneut auf breiter Front verbessert.

5. Bankkredite bleiben eine wichtige Finanzierungsquelle: 55,0 % der Unternehmen haben im letzten Jahr Kreditverhandlungen geführt. Gegenüber dem Vorjahr ist dieser Anteil jedoch um 4 Prozentpunkte zurückgegangen.

6. Investitionskredite für Maschinen, Anlagen, Fahr-zeuge oder Einrichtungen werden mit 53,4 % am häufigsten nachgefragt. Auf den Positionen zwei und drei rangieren Immobilienkredite (38,6 %) sowie Betriebsmittelkredite (31,0 %).

7. Langfristige Kredite werden am häufigsten nachgefragt. 55,9 % der kreditnachfragenden Unternehmen führen hierüber Kreditverhandlungen. Mittelfristige Kredite rangieren mit 52,7 % knapp dahinter. Deutlich sel-tener werden dagegen über kurzfristige Kredite Verhandlungen geführt (36,5 %).

8. Mit Werten zwischen 10,8 und 12,6 % unterscheidet sich die Häufigkeit des Scheiterns von Verhandlungen zwischen Krediten verschiedener Laufzeit nur geringfügig. Kleine Unternehmen berichten rund zehnmal häufiger von gescheiterten Kreditverhandlungen als große Unternehmen.

Die Befragung wurde zum 16. Mal unter Unternehmen aller Größenklassen, Wirtschaftszweige, Rechtsformen und Regionen durchgeführt. In der aktuellen Erhebungswelle wurde neben dem traditionellen Thema "Kreditzugang" erstmalig ein Fragenblock zur Digitalisierung abgefragt. An der Erhebung nahmen knapp 2.100 Unternehmen aus 18 Fach- und Regionalverbänden der Wirtschaft teil. Sie erfolgte im Zeitraum zwischen Mitte Dezember 2016 und Mitte März 2017. Der vorliegende Bericht gibt die Ergebnisse zum Thema Kreditzugang wieder. Die Ergebnisse zum Thema Digitalisierung wurden bereits separat veröffentlicht.

Zur ausführlichen KfW-Unternehmensbefragung 2017 geht es hier.

Originalquelle:
KfW Bankengruppe
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt am Main

Newsletter KfW-Research
Dr. volker Zimmermann
Fon: 069-7431-3725
Email: volker.zimmermann@kfw.de 
KfW-Research Newsletter, 06.04.2017

Sie suchen nach bankenunabhängigen Finanzierungslösungen!

Die NEWS werden redaktionell bearbeitet von:

 Detlef Heydt

Fach- und  Spezialmakler für Kreditversicherung, Factoring, Einkaufsfinanzierung, Auftragsfinanzierung und Beteiligungskapital für den Mittelstand. 

Betreiber eines Internetportal für das Forderungs- und Finanzierungsmanagement und alternative, bankenunabhängige Finanzierungen im deutschsprachigen Raum. 

Sie haben Fragen? Unsere Kommunikationsdaten sind auf den Webseiten hinterlegt.

. . . sprechen Sie uns an!


So erreichen Sie uns:

Fon: +49 (0) 6023 | 947766 - 0

eMail-Kontakt/Call-Back 

   - Adressen



ATEVIS-SERVICES

Newsletter

Newsletter 
Informationen über neue Produkte und Markteilnehmer 

. .. anmelden.



ATEVIS-DIENSTE

FactoringBörse

  • EinzelDebitorenFactoring - EDF



    Verkauf aller Forderungen eines ausgewählten Debitors im 
    Ausschreibungsverfahren

    FactoringBörse anmelden

Factoring-Direkt

  • Anfrage stellen 
    Mit wenigen Klicks zu Ihrem individuellen
    Factoringangebot 

Bürgschaften

Kreditversicherung

Wirtschaftsauskunft


Anzeige

Österreich | Factoring
Cash ab 50.000 EUR Jahresumsatz

Sie haben Interesse, bitte Kontaktaufnahme.

Anfechtungsversicherung



Sie haben Interesse, bitte hier klicken.

Cyber- Policy - Cyber-Versicherung:

Sie haben Interesse bitte hier klicken.

Österreich | Garantieversicherung
Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Bürgschaften 
Sie haben Interesse, bitte 
hier klicken.

Avalbedarf bis 2 Mio. EUR

Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Avale online bestellen
Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Einkaufsfinanzierungab 50 Tsd. EUR
Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

B2B - B2C: Zahungsgarantie | Shop-Lösungen
Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Kreditversicherung
öffentliche-rechtliche Auftraggeber jetzt möglich 

MietKautionsversicherung - MietAval

Sie haben Interessen, bitte hier klicken.



ATEVIS-SERVICES

News

Für die Lieferanten und Dienstleister der fleischverarbeitenden Industrie in Deutschland ist die Gefahr von Zahlungsausfällen in den vergangenen...

Weiterlesen

07. Oktober 1917. Start der (Waren-) Kreditversicherung in Deutschland

100 Jahre EULER HERMES DEUTSCHLAND - Herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen

Neue Standorte in Bulgarien und Rumänien: Kreditversicherer Atradius baut internationale Präsenz weiter aus.

Weiterlesen

Deutschland überholt die Türkei. Auch Polen und Bulgarien verzeichnen starken Verzugsanstieg.

Weiterlesen

Schon verspätete Zahlungen von Kunden können Unternehmen in Liquiditätsprobleme bringen.

Weiterlesen

Die Umsätze der Mitglieder des Deutschen Factoring-Verbandes konnten im ersten Halbjahr 2017 in einem weiterhin anhaltenden Niedrigzinsumfeld um...

Weiterlesen

ATEVIS Lösungen